• de en
  • 001
  • 003
  • 004
  • 011
  • 014
  • 015
  • 020
  • 021
  • 022
  • 023
  • 024
  • 025
  • 026
  • 027
  • 028
  • 029
  • 038
  • 044
  • 051
  • 052
  • 053
  • 057
  • 058
  • 059
  • 060
  • 061
  • 062
  • 063
  • 065
  • 066
  • 067
  • 068
  • 069
  • 070
  • 071
  • 072
  • 073
  • 074
  • 075
  • 076
  • 077
  • 078
  • 079
  • 080

Bereits ab 08.00 Uhr wurden die ersten Teilnehmer von der Lafnitztaler Blas mit Frühschoppenmusik empfangen. 92 Teilnehmer nahmen die Einladung an und sind bis auf ganz wenige Ausnahmen in Dirndl und Lederhose erschienen. Nach einem ausgiebigen Powerfrühstück im Restaurant Eulenwirt hieß es pünktlich um 10.30 Uhr „obgschlogn wird“. Das Wies´n Turnier stand dem Original in München um nichts nach, vier Labestationen und jede Menge mobile flüssige Nahrung sorgten für eine beschwingte, lustige Atmosphäre. Auch während der Runde gab es Live Musik, bei der auch das eine oder andere Trachtenpärchen das Tanzbein schwang. Abgerundet wurde das tolle Event mit einem typisch burgenländischen Schweinsbraten und Sauerkraut mit Knödel beim Eulenwirt. Veranstalter Fredy Benkö und das Golfschaukel Team haben bereits das 3. Wies´n Turnier 2013 angekündigt, die ersten Anmeldungen sind noch am Samstag abend erfolgt.

Als Fredy Benkö und Golfschaukel Bereichsleiterin Astrid Heschl im Jahr 2012 die Idee geboren hatten, konnte noch keiner ahnen, welch tolle Veranstaltung sich daraus entwickeln wird.

 

Natürlich wurde auch der sportliche Aspekt berücksichtigt und die Sieger gekürt:

Bruttosieger wurden:

Patrick Oswald/Bernd Eberhardt mit 65 Schlägen

 

Nettosieger:

Ertl Anton/Ertl Jasmin mit 52 Schlägen

 

Der Sieger des Sonderbewerbes Nearest to the Line (Otto Mang) wurde mit Stiegl Bier aufgewogen, der Gewinner des Schätzspiels Manfred Gerger darf sich über 2 Nächte in Hamburg freuen.

Dabei konnte man erfahren, dass im Clubrestaurant Eulenwirt von März bis Dezember mehr als 11800 Eier verarbeitet werden.

 

 

 


« aktuelle Artikel Sitemap »